Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Düsenblock klemmt

Ersatzteile selbst bauen oder den Ofen modifizieren? DER Platz für Ideen und umgesetzte Projekte.

Düsenblock klemmt

Beitragvon Holzbock » 29. Okt 2017, 23:31

Ist Euch das auch schonmal passiert ?
Der Düsenblock will einfach nicht mehr rausgehen, alles zerren und Hämmern hilft nicht.
Ursache ist oft, daß sich der Düsenblock durch längeren Betrieb verformt und sich unten aufgespreizt hat.
Könnte aber auch sein daß sich die Öffnung zwischen den Schamottblöcken, in denen er klemmt, verengt haben - warum auch immer.

Das ist mir jetzt zum 3. mal passiert, als ich den verschlissenen Düsenblock ausbauen und einen neuen einsetzen wollte. Und ich schildere mal wie ich den alten Düsenblock rausgekriegt habe:
Werkzeug:
- Holzbalken 2m lang
- einige Bücher
- einige Holzbrettchen, so bemessen dass sie in die Öffnung zwischen den Schamottblöcken passen
- ein schwerer Hammer
- Ein Helfer (Ehefrau, Lebenspartnerin o.ä.)
Und jetzt:
So viele Bücher vor der Vergaserkammer aufbauen, dass man mit dem Balken und den Holzbrettchen eine Wippe hat die als Hebel wirkt, der über die Brettchen von unten auf den Düsenblock drückt.
Jetzt kann die Helfer/in hinten den Hebel runter und den Düsenblock damit nach oben drücken. Gleichzeitig mit dem Hammer von oben den Düsenblock von links und rechts vorsichtig bearbeiten, dass er sich löst - ohne den Schamotte zu zertrümmern.
Und schwupps, ist er draussen.

Jetzt dachte ich, daß der nagelneue Düsenblock locker eingesetzt werden kann. Fehlanzeige, er klemmte genauso wie der alte und ging keinen mm rein. Das Problem war also nicht der verformte alte Düsenblock, sondern die Öffnung im Schamotte hat sich verengt. Keine Ahnung warum.
Lösung:
Die seitlichen Schamottblöcke, auf denen der Düsenblock aufliegt, kann man mit Geruckel vorsichtig rausziehen, die oberen Schamotte rutschen dabei nicht nach. Ich hab also einen der beiden Schamottblöcke rausgezogen, die Lücke gesäubert und mit einem kleinen elektrischen Doppelschleifer den Schamottblock vorne um ca 2 mm abgeschliffen. Das geht überraschend gut mit dem groben Schleifrad.
Und nun den Schamottblock wieder mit viel Geruckel reingeschoben, fertig.
Und siehe da, der Düsenblock klemmt nicht mehr und ist auch leicht wieder rauszuheben.
Benutzeravatar
Holzbock
 
Beiträge: 15
Registriert: 21. Sep 2014, 17:51
Wohnort: Odenwald

Re: Düsenblock klemmt

Beitragvon E Neubauten » 30. Okt 2017, 09:06

Ähnliches habe ich bei den (noch einteiligen) "Grillrosten" erlebt. Die hatten sich im Laufe der Zeit etwas verformt (in der Mitte etwas nach oben gebogen) und passten kaum noch rein/raus. Eigentlich sollten sie durch die Verformung nach meinem Verständnis ja eher "kürzer" geworden sein!? Es stellte sich heraus, dass sich die hinteren Schamotte "in den Brennraum gewölbt" und den Platz somit reduziert hatten. Hinter den Schamottsteinen hatte sich im Laufe der Zeit Russ und Rost (?) angelagert und die Steine rausgedrückt...Hab die unteren Steine vorsichtig rausgenommen (das ging ohne dass alle von oben nachgerutscht sind) und da mal den Dreck rausgesaugt. Bin mal gespannt wie die Rückwand aussieht, wenn ich irgendwann die Schamotte komplett austauschen muss. Hab kein besonders gutes Gefühl dabei, dass sich die Rückwand (in der vermutlich das Wasser zirkuliert?) langsam auflösen könnte???
Ist aber schön, dass er jetzt endlich mal wieder lodert :twisted: , wenn auch nur einmal/Woche z. Zt. :D
Königsspitze 2011 (als Alleinheizung :mrgreen: ) mit Zusatzdämmung und IR-Glas
Benutzeravatar
E Neubauten
 
Beiträge: 47
Registriert: 31. Okt 2013, 08:22
Wohnort: Sinzig/Ahrtal

Re: Düsenblock klemmt

Beitragvon Freeliner » 1. Nov 2017, 09:44

Kann mich euch Beiden nur anschließen :roll:

Mein Vergaserblock (muss mal ein Bild reinstellen) war auch in allen möglichen Richtungen Verzogen.
Bekam ihn aber mit etwas rütteln und ziehen dann doch noch raus.

Hier sind die Betondüsen halt im Vorteil....kein Verzug ;)

Bei den einteiligen Rosten hatte ich selbiges Problem mit der Rückwand. Diese ist etwas nach vorne gekommen.
Bin mal gespannt, wie es unter den Steinen aussieht wenn ich diese mal entferne :shock: :roll:

Die neuen zweigeteilten Roste sind kürzer.....hab jetzt hinten zur Rückwand gute 5-6mm Platz.
Die alten Roste werde ich die Tage mal durchflexen und etwas bearbeiten.
Denke, diese kann man dann noch ne Zeitlang nutzen ;)
Benutzeravatar
Freeliner
 
Beiträge: 487
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland

Re: Düsenblock klemmt

Beitragvon Freeliner » 1. Nov 2017, 10:22

Hier mal Bilder meines verammelten Düsenblocks :roll: :o :lol: :mrgreen:
Hatte mich gewundert, dass der ohne Werkzeug und rohe Gewalt rausging 8-)
....war aber grenzwertig 8-)

IMG_0863.JPG

IMG_0862.JPG

IMG_0861.JPG
Benutzeravatar
Freeliner
 
Beiträge: 487
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland

Re: Düsenblock klemmt

Beitragvon bogomips » 1. Nov 2017, 17:09

:shock: :shock: :shock: das ist ja der Hammer... unfassbar wie sich das Material verhält... das spricht für den Betonblock!!!
bogomips
 
Beiträge: 75
Registriert: 11. Feb 2013, 08:08

Re: Düsenblock klemmt

Beitragvon Freeliner » 2. Nov 2017, 13:14

Absolut ;) ....gut dass du damals damit angefangen hast ;) :D

Mein Walli hat ja schon immer gut gebrannt...aber der aktuelle Betonblock toppt alles :mrgreen:
Der vergast schon mit kleinem Glutbett und Anheiztemperaturen noch unter 250° absolut sauber und stabil :mrgreen:

Denke, die Stege und der Rost waren der richtige Weg ;)
Benutzeravatar
Freeliner
 
Beiträge: 487
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland


Zurück zu Bastelecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum
cron