Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Pumpengruppe Notstrom

Ersatzteile selbst bauen oder den Ofen modifizieren? DER Platz für Ideen und umgesetzte Projekte.

Pumpengruppe Notstrom

Beitragvon rfahrintholz » 25. Aug 2016, 02:08

Moin alle Zusammen,
da wir ja seit letzten Wochenende wieder Hamstern sollen :-)
Habe ich mir gedacht, das ich die Pumpengruppen für den Heizkreislauf mit einer USV absichere.
Pumpengruppe Walli
Pumpengruppe Mischerkreis
Solarpumpengruppe
Wolf CGB2-20 als Zusatzheizung

An den Pumpengruppen arbeiten WILO Yonos Pumpen mit max 20W Leistungsaufnahme und die Heizung hat max 60W Leistungsaufnahme.

Aktueller Plan.
Bei Stromausfall soll die Gesamte Anlage per USV weiterlaufen können.
wenn der Walli läuft werden Solar und Therme wahrscheinlich nicht laufen, somit werden max 40W Systemleistung benötigt. für ca 7 Stunden bis der Walli wieder kalt ist und die Pumpe dort abschaltet.
Somit läuft die Mischergruppe für den Heizkreislauf weiter und das Haus bleibt warm, bis die Strom wieder da ist.

Später möchte ich ggf eine PV Anlage mit Speicher als Notstrom nutzen, bzw die gesamte Heizungsanlage damit absichern.

Hat sich Jemand sowas schonmal gebastelt?
Walltherm Königspitze 2014, Quickdämm-System.
Gesamt 1600L Pufferspeicher mit Solarunterstützung 8m² und Wolf GCB2--20 Gas-Therme
140m² Haus, Baujahr 1965, keine Außendämmung, 3 Fach-Verglaste Fenster im EG, noch 2-Fach Verglaste Fenster im OG.
rfahrintholz
 
Beiträge: 4
Registriert: 1. Aug 2016, 07:03
Wohnort: Niedersachsen / Hameln-Pyrmont

Re: Pumpengruppe Notstrom

Beitragvon JAU » 26. Aug 2016, 13:39

rfahrintholz hat geschrieben:Bei Stromausfall soll die Gesamte Anlage per USV weiterlaufen können.

Nachteil einer USV ist halt das die auch Strom verbraucht, auch dann wenn sie eigentlich nicht "aktiv" ist.
Wenn es also nicht kritisch ist das die Verbraucher kurz ohne Strom sind (ist es bei der Pumpe absolut nicht) lässt man es sein und schaut eher nach eine Notstromer. Der hält dann solang man den Tank gefüllt hält. ;)

rfahrintholz hat geschrieben:Später möchte ich ggf eine PV Anlage mit Speicher als Notstrom nutzen, bzw die gesamte Heizungsanlage damit absichern.

Das geht dann eigentlich nur mit einer Hybridanlage. Wobei der Wechselrichter im Bedarfsfall genug Leistung haben muss um alle Eventualitäten abzudecken.
Nüchtern durchgerechnet lohnen sich PV-Batteriespeicher aber eh nur in Ausnahmefällen.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Pumpengruppe Notstrom

Beitragvon Mariechen » 16. Nov 2016, 22:00

Habe bei folgende Konfigurarion:
Hab an meiner Resolsteuerung, welche die Solarladepumpe und die Ladepumpe vom Walli steuert eine APC 1000VA (Smart-UPS RT 1000) dran.
Diese haelt laut selbstauskunft bei nur Walli an ca . 2h her.
Mein max Stromausfall waren mal 90 min, (in 17 Jahren der einzige seit ich da wohne) bei denen ich kurz vorher erst nachglegt hatte.
Hatte die USV üeber e..Kleinanzeigen erworben und musste nur neue Akku bestücken, Profiteil und trotzdem preiswert.
Zusätzlich, bzw. alternativ hatte ich mal über Notstrom aggregat nachgedacht, bin dann aber bei einem 300W! Peack 600W 12V Spannungswandler für rund 40€ gelandet, was ich bei Bedarf vor die USV und an Auto haenge.
Vielleicht nicht ganz "Ökologisch", aber pragmatisch, wenn nach ~2h kein Strom da ist, um den Walli wenigstens geordnet leer zu brennen.
Das mit dem Wandler setzt halt auch voraus, das ich daheim bin um das Auto an zu stöpseln....
Die USV selber macht erst mal die ersten 2 Stunden autark.
Hab ich so nun seit 1,5 Jahre am laufen und seither noch kein Stromausfall...
Mariechen
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Nov 2016, 20:56

Re: Pumpengruppe Notstrom

Beitragvon JAU » 18. Nov 2016, 08:51

Mariechen hat geschrieben:(in 17 Jahren der einzige seit ich da wohne)

Das sagt ja eigentlich schon alles. Zumal der Walli über Einrichtungen verfügt die bei Stromausfall Schaden von und für ihn bereits abwenden.

Bei mir hier mit den Oberleitungen kommt es dagegen alle 1-2 Jahre zu einem kleinen Hickser. An der USV hängt aber nur IT, die verträgt das nämlich nicht so oft wenn man ihr einfach den Saft abdreht.

wenn nach ~2h kein Strom da ist, um den Walli wenigstens geordnet leer zu brennen.

Nach 2 Stunden sind da eh nur noch Glutreste drin.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632


Zurück zu Bastelecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum