Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Automatische Zuluftklappe

Ersatzteile selbst bauen oder den Ofen modifizieren? DER Platz für Ideen und umgesetzte Projekte.

Automatische Zuluftklappe

Beitragvon JAU » 22. Feb 2013, 22:52

Auch wenn der Walltherm in erste Linie aus Stahl besteht und von daher den Ruf hat keine Wärme zu speichern war ich doch überrascht wie lange er noch warm hält wenn das Feuer mal aus ist. Nach der letzten Wärmeabgabe bis zum vollständigen auskühlen auf Raumtemperatur vergehen bei mir ~12h.

Gab dann aber doch was was mir auffiel: Die Abgastemperatur fiel unter Raumtemperatur. :|
Meine Vermutung war daher das der Ofen nach abbrand weiter aus dem zwangsbelüfteten Keller durch den Kamin zieht und dabei vielleicht sogar den Raum auskühlt. :? Da ich vereinzelt von Zuluftklappen gelesen hatte hab ich mal eine Versuchsreihe gestartet. Nach Abbrand einfach mittels Putzeimer und "faulem Hund" die Zuluftöffnung im Keller verschlossen.

Ergebnis: Nicht besser. Der Walli kühlte immernoch in 13h aus.


Nach etwas nachdenken vermutete ich nun das der Ofen zwar nicht mehr direkt ausm Keller zieht aber die Raumluft immernoch durch die Zuluftklappe abziehen kann.
Hab dann einfach mal die Zuluftklappe ausgehängt und siehe da: 19h 8-)
klappe_vergleich.jpg
Vergleich Mit/Ohne Zuluftklappe


Daraufhin hab ich mich rangesetzt und eine autmatisch Klappenbetätigung konstruiert. Vorbild war eine manuelle Betätigung (gesehen im HTD) die auf die Kette des Zugreglers einwirkt.

Ein passender Aktor war auch schnell gefunden: Thermischer Stellantrieb.
Klein, zuverlässig, sparsam, günstig.

Es ist ein NC-Modell das ich noch von der Fussbodenheizung übrig hatte.
Der Danfoss macht 3mm Weg. Einen Heimeier hab ich auch gemessen, der fährt aber nur 2,5mm.

Den Steller zu befestigen ist das größte Hindernis. Ich hatte das Glück eine passende Hydraulikverschraubung da zu haben, alternativ könnte ich mir vorstellen das man ein passendes Heizkörperventil zerschneidet. Oder halt zu nem befreundeten Dreher...
zuluft1.jpg
Zuluft"klappe" Detail


Das in der Mitte ist eine abgesägte M10-Schraube als Stempel. Das M30x1,5 Gewindetück wurde auch von unten mit einer Thermostat-Überwurfmutter befestigt. Hätte man sicher auch löten können wenns kein Alublech gewesen wäre.

zuluft2.jpg
Zuluftklappe Offen

zuluft3.jpg
Zuluftklappe Geschlossen

zuluft4.jpg
Zuluftklappe Totale


Hebelverhältnis 180mm zu 9mm
Die Kette ist 2 Glieder länger gestellt als vorher.


mfg JAU
Dateianhänge
Zuluftklappe Walltherm.pdf
Zeichnung Zuluftklappe
(41.93 KiB) 651-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon rodemkay » 23. Feb 2013, 22:07

sehr gute Arbeit, das wird von mir im Sommer nachgebaut.

bei nur 2,5 mm Weg könnte man doch einfach den Hebel ändern oder?
rodemkay
 
Beiträge: 54
Registriert: 14. Feb 2013, 03:13

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon JAU » 26. Feb 2013, 14:50

rodemkay hat geschrieben:bei nur 2,5 mm Weg könnte man doch einfach den Hebel ändern oder?

Ja.

Die 180mm hab ich gewählt weil das in etwa die Mitte zwischen Zugregler und Umlenkrolle ist. Viel länger dürfte der Hebel bei mir auch nicht sein weil dann die Wasserleitung im Weg wäre.


Meine Programmierung:
Zuluft Ofen Blöcke.jpg
UVR Zuluftprogramm

Wartungsfunktion ist dazu da das ich vom CAN-Monitor aus die Zuluftklappe öffnen kann um anzuheizen. Laufzeit 20min.
Zwingend nötig ist es nicht, man kann zum anheizen auch die untere Ofentüre öffnen.
Die Logikfunktion ist ein ODER, praktisch finde ich dabei den negierten Ausgang. Ist bei mit ja jetzt ein NC-Steller. Wärs ein NO müsste er auf den unnegierten Ausgang.

Zuluft Ofen Unter Paramter.jpg
Zuluft Parameter Unterschreitung

Abgastemperatur ist bei mir Faktor 10 kleiner. Heist bei 60°C Abgas wird geöffnet und bei 55°C geschlossen

Zuluft Ofen Über Paramter.jpg
Zuluft Parameter Überschreitung

Über 350°C wird auch geschlossen als überhitzungsschutz. Obs das bringt weiß ich noch nicht, die thermischen Steller sind recht langsam (60-90s Laufzeit).
Mit der Wartungsfunktion ist der Schutz inaktiv, kann also fürs Anheizen "überbrückt" werden.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon JAU » 2. Mär 2013, 04:29

Eine Zeichnung der Blechteile hab ich im ersten Beitrag angehängt.

Und den Überhitzungsschutz hab ich heut auch getestet: Das Feuer wurde rechtzeitig abgewürgt. 8-)


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon schlimmfeld » 2. Mär 2013, 09:29

Top Lösung, das sieht nachbauwürdig aus.
Musstest Du das eigentlich vom Schornsteinfeger abnehmen lassen?
Benutzeravatar
schlimmfeld
 
Beiträge: 31
Registriert: 18. Feb 2013, 11:59
Wohnort: Saarland

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon JAU » 2. Mär 2013, 15:02

An den hab ich noch garnicht gedacht. :?

Sehe da jetzt aber nicht sooo das Problem drin weil ich dem Ofen direkt den Zug klaue und nicht dem Raum, die Zwangsbelüftung vom Keller her bleibt ja funktionsfähig.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon schlimmfeld » 30. Mär 2013, 22:06

JAU hat geschrieben:Und den Überhitzungsschutz hab ich heut auch getestet: Das Feuer wurde rechtzeitig abgewürgt. 8-)

Wenn das im unbeaufsichtigten Ernstfall passiert, wird die Klappe im weiteren Verlauf ja wieder geöffnet. Ist das unbedenklich oder könnte da das Feuer wieder in Gang kommen?
Benutzeravatar
schlimmfeld
 
Beiträge: 31
Registriert: 18. Feb 2013, 11:59
Wohnort: Saarland

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon JAU » 31. Mär 2013, 11:51

schlimmfeld hat geschrieben:Wenn das im unbeaufsichtigten Ernstfall passiert, wird die Klappe im weiteren Verlauf ja wieder geöffnet. Ist das unbedenklich oder könnte da das Feuer wieder in Gang kommen?

Ich habs zwischenzeitlich mehrmals geschafft ihn in den Schutz zu schicken. Immer beim anheizen wenn die Temperatur eh recht hoch ist.

Und das Feuer wird natürlich wieder entfacht wenn es Sauerstoff bekommt. Wobei ich das jetzt immer durch öffnen der unteren Türe bewerkstelligt habe weil die Klappe dann doch recht langsam ist.

Im Ernstfall, wenn niemand in der Nähe ist, wird der Ofen vermutlich stark Takten. Eine programmtechnische Lösung des Problems wäre eine quittierpflichtige Störmeldung die die Klappe geschlossen hält.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon Gombi1984 » 10. Dez 2013, 15:07

So es ist ja schon einige zeit seit dem letzten beitrag hier vergangen
Jetzt meine frage WAS HAT DER SCHORNI gesagt??
Und wie sind die langzeiterfahrungen und hat das noch einer nachgebaut? Bitte um fotos!
Gruss
Gombi1984
 
Beiträge: 108
Registriert: 29. Nov 2013, 20:31
Wohnort: 5356?

Re: Automatische Zuluftklappe

Beitragvon JAU » 10. Dez 2013, 18:48

Die Langzeiterfahrung ist gut, funktioniert immer noch. Einmal hat das System auch eine Überhitzung verhindert.

Den Bezirksschornsteinfegermeister hab ich nicht gezielt darauf angesprochen, beim letzten Besuch (Feuerstättenschau) hatten wir es aber über Modifikationen allgemein. Alles was den Ofen verändert (Zuluft, Abluft, Brenner) lässt die Zulassung ungültig werden.
Von Walltherm gibts auch eine Zuluftklappe, die hat allerdings den Nachteil das Falschluft an der Blechabdeckung vorbeiziehen kann und den Zug durch den kalten Kamin nicht komplett unterbindet.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 693
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Nächste

Zurück zu Bastelecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum