Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.

Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Obsi » 15. Jan 2018, 23:14

Hai, habe mich gerade bei mein Walli und ich vorgestellt, daher hier ohne geplänkel...

Laut Vorgaben soll unser Wilder Kaiser bei optimaler Einstellung und Betrieb ca. 120°C Abgastemperatur haben.
Das war auch die letzten 5 Jahre so, jedoch in dieser Saison nicht mehr. Die Temperatur liegt nun bei 150°C.
Da ich ungern die Wärme aus dem Kamin blase, und mich als Schwabe das vielleicht noch mehr ärgert als andere ;)
würde ich das gerne wieder rückgängig machen.

Hab schon alles mögliche kontrolliert, nur bei einem Punkt bin ich etwas stutzig geworden. Das Gerät wird über Außenluftzufuhr betrieben. Ich habe mal bei Betrieb die Klappe geschlossen, der Ofen lief einfach weiter ohne die geringste Veränderung zu zeigen. Ich dachte dass er vielleicht über die Türen Luft zieht, da die Dichtungen nicht mehr ganz frisch sind. Die hab ich letzte Woche ausgewechselt. Der gewünschte Effekt ist jedoch ausgeblieben.

Ich habe leider keine Idee, an was es noch liegen könnte, vielleicht Ihr?
Verschmutzung oder Verschleißerscheinungen führen doch eher zur Verschlechterung der Verbrennung und damit des Zuges...???

LG
Benutzeravatar
Obsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Jan 2018, 22:14

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon JAU » 16. Jan 2018, 16:41

Willkommen,

Obsi hat geschrieben:Laut Vorgaben soll unser Wilder Kaiser bei optimaler Einstellung und Betrieb ca. 120°C Abgastemperatur haben.
Das war auch die letzten 5 Jahre so, jedoch in dieser Saison nicht mehr. Die Temperatur liegt nun bei 150°C.

Die Abgasumleitung hinten liegt richtig auf? Könnte mir vorstellen das wenn man es schafft die nach der Reinigung schräg einzubauen.

Obsi hat geschrieben: Das Gerät wird über Außenluftzufuhr betrieben. Ich habe mal bei Betrieb die Klappe geschlossen, der Ofen lief einfach weiter ohne die geringste Veränderung zu zeigen.

Das ist wirklich kurios. Es braucht zwar einen Moment bis dem Feuer wirklich die Luft ausgeht, aber man merkt es doch recht schnell das die Flammen nachlassen.

Hast du mal mit der Taschenlampe den Zwischenraum hinter der Zuluftklappe inspiziert? Nicht das der irgendwo ne Öffnung nach unten (Außenluft) hat...


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 682
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Freeliner » 16. Jan 2018, 20:18

Also die Klappe (seitlicher Kasten) macht nicht 100% dicht.
Oben ist die Öffnung, durch die der Hebel läuft.
Trotzdem sollte der Walli damit aber fast ganz abgewürgt werden.

Schau mal, ob die Klappe auch wirklich Funktion hat und sich nicht
nur der Hebel bewegt.

Was die Abgastemperatur angeht, wann haste das letzte mal gereinigt?
Wenn die Wärmetauscher zu sind, geht diese auch hoch.
...bzw. noch wie Jau geschrieben hat, Klappe Abgasumleutung liegt nicht sauber auf.
Benutzeravatar
Freeliner
 
Beiträge: 484
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon JAU » 16. Jan 2018, 20:45

Da fällt mir was ein: Ist mit Klappe vielleicht die automatische Zuluftklappe gemeint die Wallnöfer als Zubehör verkauft?


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 682
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Obsi » 16. Jan 2018, 21:37

Automatische Zuluftklappe habe ich nicht, nur die reguläre.

An der Reinigung liegts vermutlich nicht. Letztes mal hatte ich zwischen vorher und nacher keinen Unterscheid feststellen können.
Bei uns lässt die Leistung bzw. der Zug eher nach, bevor die Entrußung ansteht.
Benutzeravatar
Obsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Jan 2018, 22:14

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Obsi » 16. Jan 2018, 21:39

Hai und danke für die Rückmeldung.
Der Reinigungsdeckel mit der Stellschraube hinter dem Kamin liegt richtig auf. Das hatte ich als erstes x-mal geprüft, da ich mir kein anderes Problem vorstellen konnte.

Die Außenluftklappe kann ich eigentlich nur durch hören inspizieren, da der Ofen eingemauert ist. Das hört sich jedoch gut an, wenn die Klapppe aufschlägt. In der vorherigen Saison hatte ich die Klappe ebenfalls getestet, da hat sie noch korrekt funktioniert, d.h. das Feuer ging langsam aus. Ich kann mir dennoch nicht vorstellen, dass wenn es hier einen Defekt gibt, dass dieser mit der erhöhten Temperatur zusammen hängt. Das würde ja bedeuten, im Normalzustand wäre die Luftzufuhr gedrosselt bzw. die Leistung würde über die Luftzufuhr geregelt. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen ??

Ich habe schon gezweifelt, ob mein Thermometer korrekt funktioniert, daher gestern mal mein digitales Bratenthermometer reingesteckt. Schock: 167°C :cry: :cry:

D.h. wir verbraten bereits seit 3 Monaten 50°C :-((
Benutzeravatar
Obsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Jan 2018, 22:14

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon gmwt » 16. Jan 2018, 21:55

Schonmal den Wasserkreislauf geprüft? Wenn der nicht genug Wärme wegpumpt...
gmwt
 
Beiträge: 108
Registriert: 13. Nov 2014, 13:49

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Freeliner » 17. Jan 2018, 06:17

Obsi hat geschrieben:Ich habe schon gezweifelt, ob mein Thermometer korrekt funktioniert, daher gestern mal mein digitales Bratenthermometer reingesteckt. Schock: 167°C :cry: :cry:

D.h. wir verbraten bereits seit 3 Monaten 50°C :-((


Das hört sich mehr an, als es tatsächlich ist :!: :!:
..also, keine Panik ;)
Benutzeravatar
Freeliner
 
Beiträge: 484
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Oberfranke » 17. Jan 2018, 15:41

Servus Schwabe,

mach dir mal nicht direkt nen Kopf wegen den 50°C.
Die Leute blasen oft viel mehr durch den Kamin wenn die Sekundärluft nicht passt, also der Restsauerstoff viel höher ist als nötig. Meiner wurde gerade erst wieder gemessen und ich fahre bei 8% Restsauerstoff 163°C Abgas, auch viele Holzkessel fahren ähnlich hoch... da fährt keiner mit 120°C soweit ich weiß. (gut die können teilweise 5% Restsauerstoff mit perfekter Verbrennung)

Was du allerdings auf jedenfall finden musst ist die Sache mit der Luftklappe, wenn der damals erstickt ist beim Schließen und nun nicht mehr ist das irgendwo ein Fehler der neu ist.

Was ich dir grundsätzlich sagen will ist wie oben erwähnt dass die Abgastemperatur nur ein Faktor des Wirkungsgrades ist. Es kommt am Ende eben auch viel mehr drauf an wie viel m³ Abgas du mit entsprechender Temperatur rausjagst.
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Abgastemperatur plötzlich um 30°C höher

Beitragvon Obsi » 17. Jan 2018, 22:27

Danke für die beruhigenden Worte, als Schwabe kann ich das aber nicht so schnell schlucken ;-)

Wasserkreislauf: In der Tat läuft die ganze Anlage jetzt gute 5 Jahre ohne Kundendienst. Dieser ist jedoch demnächst geplant.

Das Problem mit der Klappe werde ich mir genauer ansehen. Bin gespannt, ob ich da noch irgendwas feststellen kann wegen der Ummauerung.

Danke jedenfalls mal soweit. Zumindest scheint es kein Standartproblem zu sein.
Benutzeravatar
Obsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Jan 2018, 22:14

Nächste

Zurück zu Fragen und Hilfe zum Walli



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum