Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 2. Dez 2017, 20:54

Hallo Jau,

bei dem Pelletofen handelt es sich um einen 8kW Esay Fire II von KWB, der im Heizungskeller steht und die Zuluft durch ein spezielles Lüftungsrohr bezieht. Das Rohr ist aber frei und wenn der Walltherm läuft, ist der Pelletofen grundsätzlich aus.
Bei meinem Haus handelt es sich um einen komplett unterkellerten Bungalow, es gibt also Keller, Paterre und einen niedrigen Dachboden. Ich habe 2008 neue Fenster einbauen lassen, die sind entsprechend dicht, deshalb die externe Zuluft für den Walltherm. Allerdings ist das Haus ein Altbau aus den frühen 60ern, da ist es naturgemäß nicht 100% luftdicht.
Häufig habe ich alle Kellerfenster (alte Stahlfensterchen mit Mäusegittern) geöffnet, so dass dort genug Frischluft nachströmen könnte. Aber ob die nun offen oder geschlossen sind ändert nichts an meinem Problem.

Viele Grüße und einen schönen Abend!
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 2. Dez 2017, 20:59

Hallo gmwt,

danke für die Tipps! Das mit der Kochplatte werde ich definitiv ausprobieren. Was den Qualmgeruch angeht, so stimme ich Dir zu, dass es nicht wie der Rauch riecht, der schon mal beim Nachlegen in den Raum zieht und der schnell weggelüftet ist. Es riecht mehr wie das, was oben aus dem Schornstein kommt, meine ich.

Viele Grüße und einen schönen Abend!
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon SebiTNT » 3. Dez 2017, 14:09

Moinsen,

was mir jetzt noch dazu einfallen würde ist, dass eventuell beim Nachlegen kleinere Rindenreste etc. auf die Umrandung der Unteren Brennraumtür herunterfallen, und dann da langsam verkohlen. Das ist jedenfalls bei mir der einzige Zustand, an dem man es mal riechen kann, dass der Walli läuft.
Eventuell könnt ihr ja noch mal beschreiben, wann genau der Geruch auftritt (schon direkt nach dem Anfeuern, im Vergaserbetrieb oder nach dem Nachlegen etc.).

Beste Grüße
Sebi
SebiTNT
 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Feb 2017, 21:39
Wohnort: 31582 Nienburg / Weser

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 3. Dez 2017, 16:13

Hallo Sebi,

dank Dir für den Hinweis mit der unteren Brennraumtüre! Hatte nochmal einen Versuch gestartet, allerdings ist die Oberkante komplett sauber, da ist mir nichts drauf gefallen, das kokeln könnte. Hab heute mal die Vermiculiteplatten raus genommen, so dass etwas weniger Hitze in der oberen Brennkammer herrschte. Hat das Problem aber mehr verstärkt, als gebessert und der Geruch tendierte deutlich Richtung "Buchenrauch". Das Problem, nämlich, dass ich über der oberen Ofenkante einen deutlichen Brandgeruch rieche, tritt immer dann auf, denn ich auf Vergaserbetrieb umschalte. Wenn der sich Ofen in der Anheizphase befindet ist es stärker als nach einigen Stunden Betrieb. Wenn das Holz runter gebrannt ist ist es auch wiederum weniger deutlich, als wenn noch ordentlich Flammen lodern. Was mich halt stört ist, dass es permanent im Vergaserbetrieb da ist, mal mehr mal weniger. Wenn es nur beim Anfeuern oder Nachlegen wäre, lüftet man halt kurz und gut ist, aber ich kann ja nicht ständig die Fenster auf lassen, wenn der Ofen an ist...
Ich werde, wie angekündigt, als Nächstes nochmal Türdichtungen und Glasscheiben neu abdichten, vielleicht bringt das ja etwas.

Beste Grüße
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 15. Dez 2017, 12:28

Leider zieht sich die ganze Angelegenheit etwas hin, so dass ich mich kurz mit einem Zwischenstand melden möchte: Auf meine Anfrage nach dem richtigen Querschnitt der Dichtbänder für die Glasscheiben der Brennraumtüren bei Walltherm sagte man mir dort, dass man sie mir aus Kulanz kostenlos zuschicken würde, da ich mich dort wegen dem Problem mit dem Qualm bereits vor zwei Jahren gemeldet hatte und wir schon einiges probiert hatten. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut und es zeigte mir wieder, dass der Hersteller sich wirklich vorbildlich um seine Kunden bemüht!
Bevor nun die Dichtschnüre losgeschickt würden, sollte ich nochmal eine Liste mit möglichen Fehlern abgleichen und die Ergebnisse dann an Walltherm schicken. Dabei ist ein Punkt aufgefallen, der möglicherweise als Ursache für das Problem in Frage kommen könnte: Die obere Brennraumtüre scheint verzogen zu sein. Auf eine entsprechende Antwort von Walltherm warte ich noch, wollte aber hier kurz Bescheid geben.
Beste Grüße und ein schönes Wochenende!
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Oberfranke » 17. Dez 2017, 13:02

Servus,

dein Walli hat also eine externe Verbrennungsluftversorgung angeschlossen?
Lass den Walli zur Problementschärfung mal die Verbrennungsluft aus dem Wohnraum ziehen.
Dadurch hättest du den grenzwertigen Leitungsverlust der Zuluft ausgeschlossen und wenn der Walli die Luft aus dem Raum nimmt lüftet er somit den Raum permanent von selbst.

Wenn die Tür tatsächlich verzogen ist kommt mir das noch am plausibelsten vor, weil wie schon gesagt wurde saugt es bei kleineren Spalten die Luft eher in den Ofen.

Grundsätzlich muss ich aber sagen dass der Walli im Vergleich zu anderen Herstellern sehr gut verarbeitet ist. Bei meinem hab ich noch nie die Türdichtungen getauscht, kommen mir schon etwas ausgelutscht vor und es gibt trotzdem keine Probleme, die Tür an sich schließt schon sehr genau aufs Blech ab.
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 17. Dez 2017, 16:06

Hallo Oberfranke,

dank Dir für die Tipps und Hinweise! Das mit der externen Zuluft hatte ich schon damals auf Hinweis von Walltherm hin durchprobiert, also den Blechkasten rechts unten abgenommen. Wirkte sich aber nicht erkennbar aus. Hatte ihn einige Male die Verbrennungsluft direkt aus dem Wohnraum entnehmen lassen, Fenster dann auch mal zusätzlich auf Kipp, hat leider nichts gebracht.
Deine Beobachtung, dass Dein Ofen trotz alter Dichtungen keinen Qualm austreten lässt, ist auf jeden Fall interessant. So sollte es ja der Theorie zufolge auch wegen des Unterdrucks im Ofen wohl sein. Vielleicht ist es in meinem Fall ja die Kombination von verzogener Türe und nicht optimalen Schornsteinzug.
Über schlechte Verarbeitung möchte ich hier auch auf gar keinen Fall klagen. Es kann ja auch sein, dass sich die Türe wegen falscher Bedienung von mir verzogen hat.
In erster Linie scheint mir vor allem die obere Türe betroffen zu sein. Diese besonders im oberen Teil, wenn ich dort an der linken Seite ein Lineal anlege, ergibt sich über die gesamte Breite auf der rechten Seite ein Spalt von etwa 2 mm. Die
Türe beschreibt also einen Bogen nach außen. Jedenfalls im kalten Zustand. Wie es sich im Betrieb verhält, kann ich nicht sagen, dazu bräuchte ich ein Lieal oder Ähnliches aus Stahl.
Beste Grüße und einen schönen Sonntag!
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon JAU » 18. Dez 2017, 18:45

Ich glaube das müsste man der Türdichtung dann auch ansehen. Zumindest seh ich bei meiner Dichtung recht deutlich den Farbunterschied zwischen Brennraumseite (hellbraun bis rußschwarz) und Außenseite (weiß). Wenn die Abgase da irgendwo durchdrücken müsste die Dichtung außenseitig dunkler sein.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 682
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 19. Dez 2017, 16:08

Ja, das war bei meiner alten Dichtung auch definitiv der Fall. Man konnte die von Dir beschriebene Zweiteilung von dunkler Innenseite und heller Außenseite der Dichtung nicht sehen, die war komplett dunkel. Da ich zwischenzeitlich recht häufig die Dichtung gewechselt habe und den Ofen wegen der Qualmproblematik nur zu Testzwecken an habe, ist es momentan nicht so augenfällig.
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

Re: Qualmaustritt aus Brennraumtüre

Beitragvon Lichtscheid » 21. Dez 2017, 11:17

Leider habe ich nach zwei Wochen des Wartens noch immer keine Antwort von Walltherm. Sieht ganz so aus, als wäre dies der dritte Winter, den ich den Ofen nicht vernünftig nutzen kann. Großartig!
Lichtscheid
 
Beiträge: 15
Registriert: 28. Nov 2017, 16:15

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen und Hilfe zum Walli



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum