Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Verpuffung obere Brennkamer

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.

Re: Verpuffung obere Brennkamer

Beitragvon JAU » 26. Jan 2017, 13:51

Germjacky hat geschrieben:Habe mit Steinwolle vom Rauchrohr Schornstein 180er zur Verjüngung Kaminrohr 150er abgedichtet.

Pfusch! :shock:
Da gehört eine anständige Reduzierung rein!

Klingt aber auch so als hättest du das Rauchrohr noch nie gereinigt. Gehört gelegentlich gemacht. Schaff dir ne passende Bürste an oder bezahl den Schonsteinfeger dafür.
Bei mir wars auch schon der Fall das der Dreck vom Kehren im Rauchrohranschluss liegen geblieben ist. Ich geh deswegen grundsätzlich mit der Bürste durch nachdem der Schlotfeger da war.

Germjacky hat geschrieben:Auffällig waren die beiden Roste (waren die schon immer leicht gewölb in der Mittet?

Original sind die gerade. Die Frage ist halt wieviel ist "leicht" und wie empfindlich reagiert dein Ofen darauf.
Wenn der Spalt unter den Rosten zu groß wird kanns halt sein das zu viel Primärluft (die eigentlich oben für die Vergasung sorgen soll) unter den Rosten in die untere Brennkammer gesaugt wird.
Wenn nicht mehr genug Gas produziert wird geht die untere Flamme aus.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Verpuffung obere Brennkamer

Beitragvon Oberfranke » 27. Jan 2017, 10:55

Hallo,

hast du dir schonmal neue Roste gegönnt?
Kann mir schon vorstellen wenn sich die nicht geteilten Roste wölben, dann die Luftverteilung sich zu stark in Richtung Sekundärluft verschiebt weil ein Spalt zwischen Rost und Düse entsteht. Die Roste müssen zur Düse sauber abdichten.
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Verpuffung obere Brennkamer

Beitragvon Germjacky » 21. Mär 2017, 08:57

...nur zur Rückinfo für andere Mitglieder,

habe neue Roste bestellt (geteilten) es funktioniert wieder alles.
Ob es jetzt an meiner Reinigung des Ofenrohrs lag oder an den Rosten weiß ich nicht.
Es funktioniert jedenfalls nach 1m³ Holz immernoch so wie am Anfang.

Danke und Grüsse
Germjacky
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2017, 16:32

Vorherige

Zurück zu Fragen und Hilfe zum Walli



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum
cron