Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Blinde Scheibe

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.

Blinde Scheibe

Beitragvon Burner » 31. Jan 2015, 19:31

Hallo

Ich bin seit kurzem eifriger Leser von diesem sehr interressanten Forum.Wir haben unseren Walltherm Ofen mittlerweile den 3 Winter in Betrieb und sind eigentlich sehr zufrieden mit ihm. Mittlerweile haben wir auch einige Erfahrungen mit dem Ofen machen können z.B das es ein sehr komplexes Zusammenspiel verschiedener Komponenten bedarf um den Ofen richtig Brennen zu lassen. Aktuell hatte ich verzogene Roste da ging gar nichts mehr die Lösung habe ich auch hier gefunden.Aber nun zu meiner Frage mittlerweile haben wir in der unteren Tür schon die 2 Scheibe eingebaut erste war blind 2 mittlerweile auch ich finde das stört bei dem schönen Flammbild hat jemand eine Idee wie man die Scheibe wieder klar bekommt oder gibt es bessere Scheibe die man einbauen könnte Vielen Dank

MFG Burner
Burner
 
Beiträge: 1
Registriert: 29. Jan 2015, 21:16

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon bogomips » 31. Jan 2015, 20:30

Hi Burner,

ich habe mir neue Scheiben von Temprix bestellt, aber auch die erblinden.
Trotz Umlekblech an der Betondüse und 2cm Winkelblech kurz vor der Scheibe.
Die tägliche Reinigung ist wichtig und da braucht man nicht zimperlich sein. Ich verwende schon seit langer Zeit die handelsübliche Stahlwolle... ausreichend nass geht dann alles ab. Es entstehen auch keine Kratzer. Die obere Scheibe ist noch immer klar.
Es gibt wohl Aussagen von Schott, dass es kein Glas gibt, dass 900 Grad aushält... ich fürchte, damit muss man leben.
bogomips
 
Beiträge: 75
Registriert: 11. Feb 2013, 08:08

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon Oberfranke » 1. Feb 2015, 00:04

Hallo,

reines Quarzglas hällt weit über 1000°C aus. Allerdings keine Ahnung was eine Scheibe in der Größe kosten würde.
Wollte mich da eigentlich schon längst mal schlau machen.

http://heraeus-quarzglas.de/de/quarzgla ... rties.aspx

Gebrauchstemperatur kontinuierlich über 1100°C ;)

Grüße
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon sieglinde » 1. Feb 2015, 10:25

beim letzten Gespräch mit Wallnöfer vor ca 1 Jahr, sagten sie, daß es im Momentnoch keine wirklich befriedigende Lösung gibt. Hab selber auch größtes Interesse dieses Thema der blinden Schiebe zu verbessern.
sieglinde
 
Beiträge: 31
Registriert: 17. Feb 2013, 11:29

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon gmwt » 29. Okt 2015, 00:03

Ich nehme mittlerweile so einen Glasfeldschaber zum Reinigen der Scheiben, v.a. der unteren. Das ist im wesentlichen eine verpackte Rasierklinge mit Griff dran. Damit kriege ich Dreck komplett ab, ein aber klein wenig milchig ist die Scheibe immer noch.
gmwt
 
Beiträge: 108
Registriert: 13. Nov 2014, 13:49

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon Gombi1984 » 4. Jan 2017, 18:48

Hallo zusammen,
gibt es mitlerweile eine lösung für das scheibenproblem ?
meine wird langsam auch blind .
Irgendjemand meinte mit etwas davor legen oder so hilft das ?
ich meine nicht einen Ganzen stein davor zu stellen dann sehe ich die Flamme ja auch nicht !
Gruß Gombi1984
Gombi1984
 
Beiträge: 108
Registriert: 29. Nov 2013, 20:31
Wohnort: 5356?

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon Oberfranke » 7. Jan 2017, 22:28

Hallo,

also ich werd mich dem Thema demnächst mal annehmen...
Hoffe ich finde noch einen günstigeren Anbieter wie den ersten Preis den ich gefunden habe, da müsste ich mir aus einem großen Teil zwei Scheiben schneiden.
Habe aber auch das normale Maß fertig zugeschnitten angefragt und eventuell gibts bei größerer Abnahmemenge Rabatt.
Diese normalen Ofenscheiben arbeite ich ja im Zehnerpack auf :twisted: :lol:
Werde dann berichten ob ein 1100°C dauerbelastungsfestes Glas hält.

Falls jemand einen Hersteller findet der noch besseres Glas anbietet, bitte her mit der Info dann frag ich da auch an.
Ich nehm das Geld jetzt auf jeden Fall mal in die Hand und teste das.

Grüße
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon Freeliner » 8. Jan 2017, 08:19

Gombi1984 hat geschrieben:Irgendjemand meinte mit etwas davor legen oder so hilft das ?
ich meine nicht einen Ganzen stein davor zu stellen dann sehe ich die Flamme ja auch nicht !


Ich kehre immer die Asche nach vorne zur Scheibe damit eine kleine Wand entsteht.

Funktioniert gut, Scheibe wird geschont, Vergaserflamme bleibt sichtbar und ist absolut stressfrei.

Einen Stein möchte ich auch nicht reinstellen.
Benutzeravatar
Freeliner
 
Beiträge: 484
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon SebiTNT » 27. Feb 2017, 10:40

@ Oberfranke: KannstDu schon etwas zur Verwendung von Quarzglas als untere Scheibe sagen? Wie lange hast Du dies schon im Einsatz und was hast Du dafür in etwa bezahlt?
Ich habe selbst vor einiger Zeit mal Kontakt zu Firmen aufgenommen, welche Quarzglas vertreiben. Speziell bei der Firma GVB GmbH habe ich die Aussage bekommen, dass selbst Quarzglas nur bei dauerhaften Temperaturen von 800 °C stabil ist. Kurzzeitige höhere Temperaturen von bis zu 1000 °C sind jedoch kein Problem. Außerdem stellen die mineralischen Bestandteile der Asche ein großes Problem dar, weil diese mit der Glasoberfläche reagieren.
Die Firma riet mir daher von dem Einsatz als Ofenglas ab.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass sich Fensterglas als Opferscheibe eignet und ich kann dazu nur sagen: NEIN :-) Bei meinem Versuch dazu ist die Scheibe schon kurz nach dem Anfeuern gerissen und dann zu einem Häufchen zusammengeschmolzen. Foto dazu anbei :-)
Dateianhänge
IMG_20161105_114200_2.jpg
SebiTNT
 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Feb 2017, 21:39
Wohnort: 31582 Nienburg / Weser

Re: Blinde Scheibe

Beitragvon tsrg » 22. Mär 2017, 12:02

blinde Scheibe unten? Na gut, wurde viel geschrieben und ich wusste, worauf ich mich einlasse.

Jetzt wird aber auch die obere Scheibe blind. Und am Putzen in unterschiedlichen Variationen (Glasreiniger, Ofenreiniger, Asche auf Schwamm, Ceranschaber) sollte es nicht liegen :o

Geht das anderen auch so?

tsrg
tsrg
 
Beiträge: 144
Registriert: 9. Nov 2013, 20:03
Wohnort: 15344

Nächste

Zurück zu Fragen und Hilfe zum Walli



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum