Wallthermfreunde

Forum für Nutzer und Begeisterte der Walltherm Holzvergaser

Starker Rauchgeruch

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon Oberfranke » 19. Nov 2014, 22:32

Hallo,

also wenn dem wirklich so ist dass der Rauchgeruch erst immer auftritt wenn du nachgelegt hast, kanns ja auch nicht sein dass es etwas is was sich noch "einbrennt".

Prinzipiell kann ich nur sagen dass da grundsätzlich etwas nicht stimmt, sprich du hast keinen Unterdruck im Ofen, und das kann mit unter auch ganz schön gefährlich werden. Sind schon viele Leute bei drauf gegangen.
Wenn es sich nur um einen kleinen Spalt am Ofen handelt der nicht ganz dicht ist müsste eigendlich der Schlot in den Ofen saugen und nicht umgekehrt. Also sieh zu dass das behoben wird. Wollen hier keinen Todesfall im Forum beklagen müssen.
Behaupte einfach mal dass das irgendwie in Zusammenhang mit der KWL stehen muss.
Probier doch mal die KWL nen Tag ausschalten und ein Fenster im Walliraum gekippt lassen. Dann dürfte eigentlich dein Problem nicht bestehen. Du sagst ja dass sogar schon die Augen brennen, da müssten normal alle Alarmglocken schrillen.

Grüße
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon Habenichts » 19. Nov 2014, 23:43

Hallo ! Hab da mal eine Frage, an die, welche unter Rauchgeruch im Aufstellort leiden:Wenn ihr um euer Haus geht und die Abgasfahne des Wallis schnuppert,wonach riecht es?

Wenn es genauso riecht wie im Wohnzimmer,vergast der Walli meiner Erfahrung nach nicht richtig.
Burn ,baby burn.
Habenichts
 
Beiträge: 19
Registriert: 10. Feb 2013, 14:30
Wohnort: Rheinland

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon joemi » 20. Nov 2014, 12:56

Hallo,

da wir den Walli auch in Kombination mit einer KWL betreibe kann ich folgendes berichten:

Die KWL (Pluggit) ist bei uns so eingestellt, dass der abgesaugte Volumenstrom etwa 5% größer ist als die Luftzufuhr. Es soll also immer ein leichter Unterdruck vorliegen. Wenn der Walltherm aus ist, merkt man das auch an einem leichten Luftzug am Kettendurchlass an der Haube für die externe Verbrennungsluftzufuhr.
Aufgrund der KWL hat der Schornsteinfeger darauf bestanden, dass wir einen Unterdruckwächter einbauen. Wir haben einen LUC von LEDA eingebaut, da der auch eine Druckanzeige hat. Hier können wir auch beobachten, dass der Zug im Schornstein von 1,5-4 PA (Walli aus) auf bis zu 30PA und mehr steigt wenn der Walli mit stabiler Vergaserflamme arbeitet.

Auch wir haben eine Geruchsentwicklung beim Nachlegen von Holz, die hält aber nur kurz an. Wir haben uns angewöhnt, wie es hier auch öfter beschrieben wird, die Tür zunächst nur einen Spalt zu öffnen (dann merkt man auch den Zug mehr als deutlich) und dann erst Holz nachzulegen oder zu schüren. Wenn die Tür aber länger offen bleibt, weil zum Beispiel ein Scheit nicht so liegt wie man es gerne hätte, dann kann man auch beobachten, dass mal etwas Rauch ins Wohnzimmer gelangt. Dass passiert aber egal ob die KWL läuft oder nicht.

VG
joemi
 
Beiträge: 12
Registriert: 20. Okt 2013, 17:37
Wohnort: 33449

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon gmwt » 21. Nov 2014, 17:28

joemi hat geschrieben:da wir den Walli auch in Kombination mit einer KWL betreibe kann ich folgendes berichten:
Die KWL (Pluggit) ist bei uns so eingestellt, dass der abgesaugte Volumenstrom etwa 5% größer ist als die Luftzufuhr. Es soll also immer ein leichter Unterdruck vorliegen. Wenn der Walltherm aus ist, merkt man das auch an einem leichten Luftzug am Kettendurchlass an der Haube für die externe Verbrennungsluftzufuhr.

Wieso denn Unterdruck? Ich habe 10% Überdruck eingestellt.
Aufgrund der KWL hat der Schornsteinfeger darauf bestanden, dass wir einen Unterdruckwächter einbauen. Wir haben einen LUC von LEDA eingebaut, da der auch eine Druckanzeige hat.

Ich habe den Huber P4, alle anderen waren mir viel zu teuer.
Hier können wir auch beobachten, dass der Zug im Schornstein von 1,5-4 PA (Walli aus) auf bis zu 30PA und mehr steigt wenn der Walli mit stabiler Vergaserflamme arbeitet.

Du hast aber keine externe Verbrennungsluft, oder? Denn sonst solltest Du nahezu keinen Unterschied messen. Oder wo misst dein Druckwächter - im Kamin selbst?
Meiner mißt die Differenz Wohnraum-Außenluft und spricht bei 4 Pa an - was noch nie der Fall war. Ich habe übrigens auch noch einen Rauchmelder im Aufstellraum, etw 5m vom Walltherm entfernt. Auch der meldet nichts.

Auch wir haben eine Geruchsentwicklung beim Nachlegen von Holz, die hält aber nur kurz an. Wir haben uns angewöhnt, wie es hier auch öfter beschrieben wird, die Tür zunächst nur einen Spalt zu öffnen (dann merkt man auch den Zug mehr als deutlich) und dann erst Holz nachzulegen oder zu schüren. Wenn die Tür aber länger offen bleibt, weil zum Beispiel ein Scheit nicht so liegt wie man es gerne hätte, dann kann man auch beobachten, dass mal etwas Rauch ins Wohnzimmer gelangt. Dass passiert aber egal ob die KWL läuft oder nicht.

Ja, bei dieser Vorgehensweise bin ich mittlerweile auch so ungefähr gelandet - zusätzlich mache ich noch Überdruck an der KWL, aber das macht beim Nachlegen kaum noch was aus, beim ersten Anfeuern des kalten Ofens hingegen eine Menge.

Oberfranke hat geschrieben:Prinzipiell kann ich nur sagen dass da grundsätzlich etwas nicht stimmt, sprich du hast keinen Unterdruck im Ofen, und das kann mit unter auch ganz schön gefährlich werden. Sind schon viele Leute bei drauf gegangen.
Wenn es sich nur um einen kleinen Spalt am Ofen handelt der nicht ganz dicht ist müsste eigendlich der Schlot in den Ofen saugen und nicht umgekehrt. Also sieh zu dass das behoben wird. Wollen hier keinen Todesfall im Forum beklagen müssen.

Keine Angst, es geht hier nur um einen harmlosen, aber eben störenden Geruch. Rauch- und Druckwächter würden sonst was melden, die ganze Anlage ist nagelneu, von Fachleuten installiert und vom Schronsteinfeger frisch abgenommen.
Nur die Nase meiner Frau und (erkältungsbedingt) meine eigenen Schleimhäute sind eben sehr empfindlich.
Behaupte einfach mal dass das irgendwie in Zusammenhang mit der KWL stehen muss.
Probier doch mal die KWL nen Tag ausschalten und ein Fenster im Walliraum gekippt lassen. Dann dürfte eigentlich dein Problem nicht bestehen. Du sagst ja dass sogar schon die Augen brennen, da müssten normal alle Alarmglocken schrillen.

Letzteres mag auch mit der Luftfeuchte (oder eher Trockenheit) zusammenhängen. Da ich die Quickdämmung habe, kann ich leider keinen Topf Wasser oben drauf stellen, um die Raumluft auf einfache Weise etwas zu befeuchten.
Die KWL kann ich testweise mal ausschalten, aber das ist keine echte Lösung, denn dann wird das Haus ja nicht mehr gelüftet (und Geruch hält sich dann noch länger). Und bei offenem Fenster heize ich ja zum selben hinaus - also auch das geht höchstens für einen Testlauf.
gmwt
 
Beiträge: 108
Registriert: 13. Nov 2014, 13:49

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon JAU » 21. Nov 2014, 18:22

Machs halt mal, geht ja nur drum einzuschätzen welchen Einfluss die KWL bei dir hat.

Rauch- und CO-Melder haben bei mir auch noch nie angesprochen (Nuja, einmal. Da war aber der Backofen falsch eingestellt! :lol: ). Selbst mit Raucharoma zeigte letzterer 0ppm.
Würde deswegen aber nicht von dem eine auf das andere schließen!


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon gmwt » 21. Nov 2014, 20:04

JAU hat geschrieben:Machs halt mal, geht ja nur drum einzuschätzen welchen Einfluss die KWL bei dir hat.
Rauch- und CO-Melder haben bei mir auch noch nie angesprochen. [...] Selbst mit Raucharoma zeigte letzterer 0ppm.

CO ist ja auch ein unsichtbares und nichtriechendes Gas. Rauch ist so ziemlich das "Gegenteil" davon. (Kann allerdings sein, dass es gerne gleichzeitig entsteht.) Gefährlich ist natürlich beides.
gmwt
 
Beiträge: 108
Registriert: 13. Nov 2014, 13:49

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon gmwt » 24. Nov 2014, 01:42

JAU hat geschrieben:Machs halt mal, geht ja nur drum einzuschätzen welchen Einfluss die KWL bei dir hat.


Ausprobiert - kein nennenswerter Unterschied.

Habe auch noch mal nach Lecks gesucht - diese vorgefertigte Öffnung für das Rauchgas-Thermometer, das bei Benutzung der Quickdämmung entfällt, muß die eigentlich verschlossen werden? Ist sie nämlich nicht. Es kommt da aber auch anscheinend nichts raus. Auf einem Foto in der Anleitung sieht es so aus, als ob dahinter eine durchgehende kleine Röhre wäre, ohne direkte Verbindung zum Rauch - dann wäre das okay.
gmwt
 
Beiträge: 108
Registriert: 13. Nov 2014, 13:49

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon JAU » 24. Nov 2014, 09:59

Das hast du in der Anleitung richtig gesehen. Wenn du dir das Thermometer anschaust wirst du auch feststellen das es die Öffnung gar nicht dicht abschließen könnte.

Jedenfalls sind wir jetzt ein großes Stück weiter. Der Fehler liegt bei dir oder deinem Kamin. Die KWL ist freigesprochen. ;)


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon Oberfranke » 24. Nov 2014, 22:16

Hm, dann kanns doch nur noch Rauchaustritt beim nachlegen bzw. eben beim Türenöffnen sein.
Der Rauch geht dann ja erstmal Unter die Decke und verteilt sich dann allmählich im ganzen Raum. Das dauert bis der wieder weg is.
Wenn der Schornstein normal zieht, ist im Ofen Unterdruck und es kann normal nix raus.
Oberfranke
 
Beiträge: 98
Registriert: 7. Nov 2013, 23:19

Re: Starker Rauchgeruch

Beitragvon JAU » 25. Nov 2014, 00:46

Vielleicht noch ein Hinweis meinerseits: Ich bin beim Nachlegen als etwas langsam. Da kann es dann auch passieren das die frischen Stücke schon das Stinken anfangen bevor der Ofen voll ist.
Der Tipp die Direktklappe vorher etwas offen zu lassen (damit der Kamin richtig anzieht) sollte dagegen helfen.


mfg JAU
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen und Hilfe zum Walli



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Theme created by StylerBB.net
Impressum